Sonntag, 20. April 2014

"beerige Ostern"

Wir hatten heute schon ein gemütliches, ausgiebiges Osterfrühstück. So ausgiebig, dass man zu Mittag wirklich nichts mehr essen und somit auch nicht kochen musste...
;-)
Dafür gabs aber eine besondere Leckerei, grad vorhin. Zu Kaffee oder einfach nur so zum Naschen. Normaler Weise esse ich solche "bösen" Dinge nicht, aber diesmal hatte ich auch Lust zu probieren.
Diese Beerenpalatschinkentorte habe ich beim Friseur in einer "sehr anspruchsvollen" Zeitschrift gesehen. Zugegeben, die in der Zeitschrift war optisch eine wahre Augenweide. Ja, meine ist auch nicht schlecht, aber ich weiß was ich das nächste Mal verbessern kann. 
Weil ich das Rezept nicht aufgeschrieben habe, habe ich einfach etwas "zusammengepantscht" und ich sage Euch... Ein Genuss...
Wollt Ihr wissen wies geht? Gern!
Einfach ein paar Palatschinken machen. Danach die Creme aus Mascarpone, ein wenig flüssigem Schlagobers, Zucker und Vanillepuddingpulver nach Belieben zusammen rühren. Fertig.
Auf eine Tortenplatte die erste ausgekühlte Palatschinke legen, mit Creme bestreichen, mit Beeren belegen und wieder  mit einer Palatschinke bedecken. Diese Reihenfolge so lange wiederholen bis Creme, Beeren und Palatschinken verarbeitet sind. Meine Beeren waren eingefroren, daher haben sie etwas Saft gelassen, der dann den Palatschinkenhügel hinab geflossen ist... Mit frischen Beeren wirds sicher noch hübscher! 

Zur nächsten beerigen Geschichte.
Erdbeersandalen für süße Mädels.
 Lieb, gell?
Wahre Einzelstücke... Warum? Weil ich diese Dinger sicher nie wieder häkle... ;-) Was für ein Gefussle und Gezupfe... Stunden!!! 
Genießt die Osterfeiertage!
Frohe Ostern!
Eure Gabriella!

Kommentare:

  1. Liebe Gaby,
    was soll ich als erstes schreiben?! Sowohl die Pfannkuchentorte als auch die Erdbeerschuhe sind eine tolle Idee ... Ist doch klar wo ich Beerenobst sooooooo gerne mag ...
    Ich wünsche dir schöne Osterfeiertage

    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Tja.... und jetzt sitze ich hier und habe solchen Appetit auf Dein Beerengericht!
    Und die Schühchen sind nicht lieb... Die sind EXTRALIEB! Die machen Deinem Blognamen alle Ehre!
    Liebe Grüße
    ute

    AntwortenLöschen