Montag, 16. Mai 2016

serata italiana - "la dolce vita"

Besuch kommt!
Wie schön, dass ich die Gastgeberin sein darf!
Warum nicht mal ein Thema für den Abend mit Freunden heranziehen?
Italienischer Abend?
JA!!!
Serata italiana! "la dolce vita"

Das bedarf einer 
Vorbereitung, die wir Bastelmädels natürlich lieben! Oder?

Tischgläserkärtchen! ;-)





Gut, dass ich die Muscheln schon vor Jahren in Italien gesammelt habe und mich nie von ihnen getrennt habe!

So. Was brauchen wir noch?
Das Menü steht. Wie wärs mit Menükarten?





Bestecksäckchen? Na klar!
Schnell ein bisschen italienisch googeln! Kann ja nur 2-3 Worte! Heut ist alles möglich, was meint Ihr?



Vorspeise in den Flaggenfarben Italiens?
Sicher! Caprese!



Nudeln und guter Wein gehört dazu!





Endlich darf ich die Tafel herrichten:





So schade, dass das nicht mein Beruf geworden ist... Hm...
Ich könnte ununterbrochen Tische dekorieren.

So. Weiter. Nicht in Gedanken schwelgen...
Fähnchen für die Nachspeise zaubern...



Die Nachspeise ist sündhaft himmlisch.
Himbeere Panna Cotta!





Da will ich Euch das Rezept nicht vorenthalten:
(Für die Mädels aus Deutschland: Schlagobers ist Sahne... ;-))

5 Blatt Gelatine (weiß), 400g Himbeeren (es gehen auch die gefrorenen), 100g Zucker (für das Himbeergelee) -  
3 Blatt Gelatine (weiß), 1 Vanilleschote, 375g Schlagobers, 90g Zucker (für Panna Cotta)
frische Himbeeren und Minzeblätter zum Dekorieren.
Zubereitung: Für Himbeergelee, die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Himbeeren langsam mit dem Zucker unter rühren erwärmen, bis der Zucker geschmolzen ist. Die Himbeeren durch ein feines Sieb passieren. Den Himbeersaft leicht erwärmen und die Gelatine unter rühren darin auflösen.
Die Gläser etwas schief (ich habe die Muffinform verwendet) stellen und das Gelee einfüllen und erkalten lassen.
Für die Panna Cotta die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Vanilleschote halbieren und auskratzen, mit dem Schlagobers, dem Zucker und dem Mark samt Schote aufkochen. Leicht abkühlen lassen, die Gelatine unterrühren, auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, die Schote entfernen und die Masse auf das Himbeergelee füllen. 4 Stunden kalt stellen, dekorieren.




Es war "molto bella"!

Liebe Grüße!!
Eure Gabriella













Kommentare:

  1. Liebe Gabi,
    eine tolle Einladung ... perfekt bis ins kleinste Detail...
    alles so liebevoll.
    Deine Gäste haben sich sicher sehr wohl gefühlt.

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gabi,schön sieht das alles aus..und die Idee mit der Nachspeise nehme ich mit,da ich am Samstag auch Gäste habe.Danke für das Rezept.
    L.G.Edit.

    AntwortenLöschen
  3. Also, da bin ich jetzt echt platt. Wunderschön, wie Du alles dekoriert und gestaltet hast. Wirklich perfekt!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen